Epochaler Unterricht

Informationen zur Epochalisierung des Unterrichts

 

Für einige Schulfächer sieht die reguläre Stundentafel pro Halbjahr nur eine einzelne Wochenstunde vor. Dieser Unterricht wird nicht mit je einer Unterrichtsstunde über zwei Halbjahre verteilt, sondern in je einem Halbjahr geblockt (zweistündig epochalisiert) unterrichtet.

Wenn aufgrund der Epochalisierung ein Fach nur im ersten Schulhalbjahr unterrichtet wird, wird die Halbjahresnote versetzungsrelevant, d.h. sie bleibt im zweiten Halbjahr unverändert, wird aber in das Versetzungszeugnis aufgenommen und dadurch bei Entscheidungen über die Versetzung oder das Überspringen ebenso gewichtet wie die Note eines Faches, das ganzjährig unterrichtet wurde.

Diese Angaben werden demnächst aktualisiert.

Jahrgang Laut Stundentafel Aus schulorganisatorischen Gründen
5 - -
6    
7    
8    
9   -
10 - -



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Darüber hinaus wurden weitere Unterrichtskürzungen vorgenommen, die sich aus fehlenden Stundenkapazitäten in einzelnen Fächern ergeben haben. Auch hier ist die Halbjahresnote, wie bereits oben beschrieben, versetzungsrelevant.

Dieses ist der Fall in Erdkunde im Jahrgang 5 und in Religion bzw. Werte und Normen im Jahrgang 7. Da unsere derzeit ausgezeichnete Unterrichtsversorgung in den folgenden Wochen und Monaten deutlich sinken wird, ist davon auszugehen, dass zum 2. Halbjahr weitere Kürzungen unumgänglich sein werden. Besonders der Physik- und Informatikunterricht ist nicht in vollem Umfang zu halten.