Beratungslehrer

Herzlich willkommen auf unsere Seite! Wir sind die Beratungslehrer am Otto-Hahn-Gymnasium Springe und möchten uns und unsere Tätigkeiten vorstellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Henriette Habitz, OStR‘Arne Plutte, OStR
L18L18
Tel.: 05041-9459-28  Tel.: 05041-9459-28
Habitz@ohgspringe.dePlutte@ohgspringe.de

 

 

Wir stehen Euch, den Schülerinnen und Schülern, den Eltern und Kolleginnen und Kollegen als Beratungslehrer am OHG Springe zur Verfügung und sind Teil unseres Beratungsteams. (Verlinkung auf Beratungsangebote folgt noch)

 

Inhalte der Beratung

Als Beratungslehrer bieten wir dir/Ihnen unsere Unterstützung bei vielfältigen Fragestellungen und Problemen an. Dazu gehören

  • familiäre Probleme, z.B.
    • Scheidung der Eltern
    • Ärger, Druck und Unverständnis
    • Umgang mit Krankheit und Tod
  • persönliche Probleme, z.B.
    • Probleme in der Pubertät
    • sexuelle Orientierung
    • Essstörungen
  • schulische Probleme, z.B.
    • Konzentrationsschwächen
    • Motivationsprobleme
    • Angst vor der Schule, Klassenarbeiten oder Prüfungen
    • Lern- und Leistungsprobleme allgemein oder in einzelnen Fächern
    • Unterstützung bei der Bewältigung von Problemen im Kontext mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten oder Dyskalkulie
    • Unsicherheit bei Fächerwahlen
    • Probleme in der Klasse
    • Schwierigkeiten mit dem eigenen Verhalten im schulischen Alltag
  • Probleme mit Eltern oder Lehrerinnen und Lehrern
  • Probleme mit Freunden oder Mitschülern (z.B. Streit, Ausgrenzung, Liebeskummer)

oder auch

  • Sorgen um Freunde und Mitschüler
  • Auch Dinge, über die Ihr noch nie gesprochen habt, könnt Ihr uns anvertrauen.

Grundsätze der Beratung

Die Beratung ist

  • freiwillig
    • Das heißt, keiner kann zu uns geschickt oder zu einem Gespräch mit uns „aufgefordert“ werden. Nur wenn der Ratsuchende freiwillig kommt, können wir gemeinsam mit ihm arbeiten.
  • vertraulich
    • Alles, was mit einem von uns besprochen wird, unterliegt der Schweigepflicht. Das heißt, dass wir mit niemandem (auch nicht mit anderen Lehrern, den Eltern, der Polizei) über das sprechen dürfen, was uns anvertraut wird, es sei denn, der Ratsuchende gibt uns ausdrücklich die Erlaubnis dafür (eine sogenannte Schweigepflichtsentbindung).)

 

So arbeiten wir

  • Wir führen gemeinsame Gespräche, um Schwierigkeiten und mögliche Ursachen zu erkennen.
  • Wir helfen dabei, Lösungs- und Handlungsmöglichkeiten des Ratsuchenden zu entwickeln und begleiten bei der Umsetzung.
  • Die Verantwortung, Lösungswege umzusetzen, bleibt bei den Ratsuchenden.
  • Wir unterstützen dabei, andere Blickwinkel auf das Problem zu eröffnen oder hören einfach erst mal nur zu.
  • Falls nötig, sprechen wir mit anderen Beteiligten, sofern wir das Einverständnis des Ratsuchenden haben.
  • Bei Bedarf vermitteln wir auch Kontakt zu anderen, außerschulischen Beratungsstellen.

 

Kontakt und Sprechzeiten

Gesprächstermine finden nach Vereinbarung in unserem Beratungsraum L 18 statt.

Erreichen kann man uns vor allem für Terminabsprachen und kurze Erstgespräche

  • per Email

habitz@ohgspringe.de / plutte@ohgspringe.de

  • persönlich in L 18

Frau Habitz immer dienstags in der 3. Pause und donnerstags in der 1. Pause

Herrn Plutte immer montags in der 2.         und freitags in der 1. Pause

  • zu den Sprechzeiten sicher und manchmal auch zu anderen Zeiten unter 05041-9459-28
  • in den Lehrerzimmern
  • über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sowie über die Tutoren
  • über das Sekretariat Tel. 05041-9459-0